Referate + Hausarbeiten

Abgabe von Hausarbeiten

Sie reichen die Arbeit ein, wenn Sie fertig und gut ist, möglichts im Laufe eines Jahres nach Veranstaltungsende. Ausnahmen sind die Modulabschlussarbeiten im Einführungsmodul Geschichtsdidaktik, dort ist der Abgabeschluss der 1. Oktober.

Ihre Arbeiten in den Aufbaumodulen müssen immer persönlich  in einer der Sprechstunden meiner Tutor/innen abgegeben werden. Am Besten von Ihnen selbst; wenn Sie partout nicht können, von jemand Zuverlässiges und Vertrauenswürdiges. Die Tutor*innen kontrollieren vorab, ob die Formalia eingehalten sind. In der Vorlesungsfreien Zeit haben meine Tutor*innen leider keine Sprechstunden.  Nur in sehr gut begründeten Ausnahmefällen bei vorheriger Absprache können Seminararbeiten persönlich in einer meiner ‚Ferien‘-Sprechstunden vorbeigebracht werden. Schneller bearbeitet werden sie dann zumeist aber nicht.

Als Bearbeitungszeit rechnen Sie bitte mindestens acht (in Zahlen: 8 ) Wochen in der Vorlesungszeit ein. Mindestens heißt:  In Zeiten, wo ich viel zu tun habe, kann es auch länger dauern. Arbeiten, die zum Vorlesungsende eingereicht werden, sind im Regelfall erst zu Beginn der Volresungszeit des nächsten Semester fertig korrigiert.

Formale Anforderungen für Hausarbeiten:

Titelblatt

Inhaltsverzeichnis

Mindestens 10 (Übung) bzw. 15 (Seminar) Seiten Text , gezählt ohne Titelblatt, Inhaltsverzeichnis, Literaturliste, Anhänge und ohne Sperenzchen (normale Seiten- und Zeilenabstände, keine Seitenümbrüche, normale Schriftgröße) mit Fußnoten in wissenschaftlicher Zitation

Literaturliste mit mindestens 10 wissenschaftlichen Büchern und Zeitschriftenaufsätzen, bei geschichtsdidaktischen Hausarbeiten muss entsprechende wissenschaftliche geschichtsdidaktische Literatur dazu kommen.

Die Selbstständigkeitserklärung bitte ausfüllen, datieren, unterschreiben und der Arbeit beifügen.

Hier finden Sie den Leitfaden Referate Hochschulstunden Seminararbeiten ab SoSe 2019



Comments are closed.